Engineered Foams

Der Geschäftsbereich Engineered Foams entwickelt leichte Schäume für eine Vielzahl von Endmärkten, zu denen u. a. die Automobil- und Windindustrie gehören. Der Geschäftsbereich Engineered Foams zielt auf die Bedürfnisse diverser Märkte und Anwendungen ab, in denen dem Gewicht und der Robustheit der Produkte eine wesentliche Bedeutung zukommt. Beispiele:

 

  • Innerhalb des Energiesektors kommen Armacell Produkte hauptsächlich bei der Windturbinenherstellung und bei Anwendungen im Zusammenhang mit der Energieproduktion oder -umwandlung zum Einsatz.
  • In der Automobilindustrie werden Armacell Produkte hauptsächlich zur Wasserabschirmung, -Dichtung und Stoßdämpfung eingesetzt.
  • In der Sport- und Freizeitindustrie werden die Produkte hauptsächlich bei Teilen bzw. Komponenten verwendet, die eine Aufpralldämpfung, Schwimmeigenschaften oder ein geringes Gewicht erfordern (z. B. Schwimmkörper, Ringermatten und Helmpolsterungen).
  • Für den Bausektor bietet die Unternehmensgruppe Lösungen an, die hauptsächlich bei Leichtbaumaßnahmen zum Einsatz kommen, z. B. bei vorgefertigten Leichtbaukonstruktionen für Terrassen oder Fußgängerbrücken.
  • Im Transportwesen werden vor allem Produkte aus leichten Dämmmaterialien mit thermischen und akustischen Eigenschaften bei Verbundplatten in Zügen, LKWs und Anhängern eingesetzt.
  • Zusätzlich bietet der Konzern auch Produkte für weitere Anwendungen und Endmärkte an, z. B. Kunstrasen- und Fußbodenunterlagen.

Um die Vielzahl nationaler Vorschriften zu erfüllen, werden in den verschiedenen Marktregionen unterschiedliche Produkte angeboten. Für weitere Produktinformationen wählen Sie bitte aus der nachfolgenden Liste Ihr Land aus.